In einer Antwort auf eine Anfrage an ATIS (Arzneimitteltherapie in der Schwangerschaft) schreiben Both und Stichtenoth im Niedersächsischen Ärzteblatt 3/2014:

Bei gegebener psychiatrischer Indikation ist eine effektive antipsychotische Therapie auch in der Schwangerschaft notwendig, um die Gesundheit von Mutter und Kind nicht zu gefährden. Neuroleptika der Wahl sind dabei Haloperidol, Promethazin, Quetiapin und Risperidon. Perinatal wird eine Reduktion angeraten. In der Stillzeit haben Olanzapin und Quetiapin das geringste Risiko.

Atis Anfragen sollen gestellt werden an: FAX 0531-2414100.

 

Kommentar schreiben..

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Selbsthilfe und Angehörige

1

Selbsthilfegruppen

Bei der Selbsthilfe in Gruppen können Erfahrungen und Kompetenzen von Betroffenen, Erkrankten sowie von Angehörigen zum gegenseitigen Informationsaustausch genutzt werden...

Kibis Hannover koordiniert die Selbsthilfe- gruppeninformationen in der Region, hier finden Sie weitere Informationen

http://www.selbsthilfe-buero.de/index.php?id=122


Kompetenz in Kliniken

altes rathaus hannover

Kompetenz in Kliniken

in Situationen in denen ein intensive Betreuung wichtig ist stehen in der Region Hannover verschiedene Fachkliniken zur Auswahl:

Wunstorf

Langenhagen

MHH

Wahrendorff

 

Integrierte Versorgung

IV Schaubild

Integrierte Versorgung

bieten wir zusätzlich zu unserer Behandlung für Versicherte bestimmter Kassen an. Die Integrierte Versorgung (IV) umfasst intensive therapeutische Zuwendung und die Verfügbarkeit eines jederzeit ansprechbaren ambulanten Krisendienstes. Bitte sprechen Sie uns an...